Logo Otto Schmidt
BGW: Sexuelle Übergriffe und Gewalt in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen weit verbreitet

medstra-News 56/2021 vom 19.8.2021

Laut einer aktuellen Befragung der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) unter 900 Beschäftigten von 60 verschiedenen Einrichtungen – darunter Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen und Werkstätten für Menschen mit Behinderungen – habe viele der Mitarbeiter bereits sexuelle Belästigung und/oder Gewalt durch Betreute bzw. deren Angehörige erfahren. Während 62,5 Prozent der Befragten angaben, im vergangenen Jahr mindestens einmal nonverbal belästigt worden zu sein, lag der Anteil verbaler Übergriffe schon bei 67 Prozent. Demgegenüber hatten knapp 49 Prozent körperliche Belästigungen oder Gewalt gegen sich erlebt. Je nach Branche fielen die Erfahrungen dabei unterschiedlich aus: Während Pflegekräfte insbesondere von verbaler Belästigung berichteten, waren Mitarbeiter von Werkstätten vor allem von nonverbalen Handlungen betroffen. Mehr als 32 Prozent der Befragten waren sich zudem keiner betrieblichen Präventionsangebote ihrer jeweiligen Arbeitgeber bewusst. Die BGW selbst weist in diesem Zusammenhang auf das vom Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe initiierte und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderte Projekt „make it work!“ hin, das Aufklärungsseminare und Informationsmaterial anbietet.

 


Verlag C.F. Müller

zurück zur vorherigen Seite