Logo Otto Schmidt

Die aktuelle Ausgabe 3/2021

medstra-statement

Prof. Dr. Henning Rosenau
Für ein konsistentes Recht der Suizidprävention und Sterbehilfe

 

Beiträge

Dr. Franziska Huber / Dr. Simone Ruf
Der Anspruch auf die staatliche Unterstützung der Selbsttötung - ein gescheiterter Ausweg?

Dr. Oliver Harry Gerson, Passau
Auf die lange (Kranken-)Bank geschoben
Zur Strafbarkeit der Verschiebung elektiver medizinischer Eingriffe.

Tilmann Dittrich, Düsseldorf
Das heikle Thema der Kindeswohlgefährdungen und der ärztlichen Schweigepflicht - eine verpasste Chance?

Hon.-Prof. Dr. Karsten Scholz, Berlin
Augsburg-Münchner-Hallescher Entwurf eines Sterbehilfegesetzes - eine kritische Bewertung

 

Tagungsbericht

Wiss. Mit. Tom Wolk, LL.B., Bucerius Law School, Hamburg
6. Medizinstrafrechtsabend - Realität und Zukunft der aktiven Sterbehilfe in Deutschland

 

Literaturübersicht

Wiss. Mit. Jessica Krüger, LL.B., Bucerius Law School, Hamburg
Beitragsübersicht Medizinstrafrecht - Oktober bis Dezember 2020

 

Entscheidungen

  • BGH, Beschl. v. 26.5.2020 - 2 StR 434/19 Keine Beschränkung der Grundsätze der Rechtfertigung von Maßnahmen zur Ermöglichung eines schmerzfreien Todes auf ärztliches Handeln (m. Anm. Scarlett Jansen)
  • OLG Köln, Urt. v. 13.5.2020 - 5 U 126/18 Zivilrechtliche Haftung wegen Durchführung einer Fettreduktion ohne ärztliche Approbation
  • LG Köln, Urt. v. 14.7.2020 - 109 KLs 9/12 Betrug durch Abrechnung und Ausstellung von "Luftrezepten"
  • VG Köln, Urt. v. 24.11.2020 - 7 K 13803/17 Kein Recht schwerkranker Menschen auf Zugang zu einem Betäubungsmittel zur Selbsttötung

 

medstra aktuell

  • Aktuelle Rechtsprechung in Kürze
  • Aktuelle Nachrichten
  • Rechtsprechungsvorschau
  • Aus dem Inhalt der nächsten Hefte