Logo Otto Schmidt
Bayern führt Plattform für anonyme Hinweise auf Straftaten im Gesundheitswesen ein

medstra-News 71/2021 vom 8.10.2021

Wie der bayerische Justizminister Georg Eisenreich (CSU) in München bekanntgab, hat das Land Bayern ein zunächst auf vier Jahre angesetztes Pilotprojekt gestartet, durch das Korruption im Gesundheitswesen effektiver bekämpft werden soll. Auf der unter www.bkms-system.com/ZKG erreichbaren Internetseite soll es Tippgebern möglich sein, anonym Hinweise auf Straftaten im Gesundheitswesen wie etwa Abrechnungsbetrug zu geben. Ähnliche Plattformen existieren bereits beim Bundeskartellamt und in Niedersachsen sowie Baden-Württemberg. Durch das Angebot erhofft sich der Freistaat gezieltere Hinweise auf Fehlverhalten, wobei Minister Eisenreich betonte, dass Falschanzeigen ihrerseits geahndet würden.


Verlag C.F. Müller

zurück zur vorherigen Seite