Logo Otto Schmidt
Bundesregierung lehnt Legalisierung von nicht-medizinischem Cannabis weiter ab

medstra-News 67/2020

Die Bundesregierung lehnt eine Legalisierung von nicht-medizinischem Cannabis weiterhin ab. Dies ergab die Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Fraktion DIE LINKE (BT-Drs. 19/23736). Die Regierung begründete ihre Ansicht insbesondere mit den Gesundheitsgefahren des Cannabismissbrauchs für Jugendliche und junge Erwachsene. Eine Abkehr von dem Verbot wäre nicht geeignet, den notwendigen Schutz der menschlichen Gesundheit sowohl des Einzelnen wie der Bevölkerung im Ganzen vor den Gefahren zu gewährleisten, die von illegalen Substanzen ausgehen. Das Risiko für psychische Störungen wie Depressionen, Angsterkrankungen und Psychosen würde durch den Konsum von Cannabis erhöht werden. Vor allem Jugendliche sollen zudem von der Abhängigkeit vor Betäubungsmitteln bewahrt werden. 


Verlag C.F. Müller

zurück zur vorherigen Seite