Logo Otto Schmidt
Ausgabe 4/2020

Beiträge


Prof. Dr. Gunnar Duttge, Georg-August-Universität Göttingen
medstra-statement: Not kennt kein Gebot?

Dr. Kurt W. Schmidt, Frankfurt am Main/Prof. i.R. Dr. Gabriele Wolfslast, Universität Gießen/Riedlingen/Prof. Dr. Bernhard Kretschmer, Universität Gießen/Prof. Dr. Klaus Lewandowski, Berlin/Prof. Dr. Torsten Verrel, Universität Bonn
Patientenverfügungen bei Triage-Entscheidungen

Prof. Dr. Josef Franz Lindner, Universität Augsburg
Kann eine Empfehlung des Deutschen Ethikrates einen unvermeidbaren Verbotsirrtum nach § 17 Satz 1 StGB begründen?

Prof. Dr. Frank Zieschang, Universität Würzburg
Die telefonische Feststellung der Arbeitsunfähigkeit und § 278 StGB

RA Prof. Dr. Michael Tsambikakis, Köln/Universität Passau/RA Markus Gierok, Köln
Der Ref-E zur Einführung eines Verbandssanktionengesetzes

Wiss. Mit. Jessica Krüger, LL.B., Bucerius Law School, Hamburg
§ 323c Abs. 1 StGB in der Pandemie – vom gefährlichen Potential der gemeinen Gefahr und Not in Krisenzeiten

 

Literaturübersicht

 

Wiss. Mit. Jessica Krüger, LL.B., Bucerius Law School, Hamburg
Beitragsübersicht Medizinstrafrecht – Fest- und Gedächtnisschriften 2019

 

Entscheidungen

  • BVerfG 26.2.2020 – 2 BvR 2347/15 u.a. Verfassungswidrigkeit des Verbotes der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung
  • BGH 15.1.2020 – XII ZB 381/19 Zwangsbehandlung von Schizophrenie durch Elektrokrampftherapie (Anm. Henking)
  • LG Darmstadt 30.1.2020– 15 O 25/19 Keine Irreführung trotz fehlender Wirkstoffnachweisbarkeit in homöopathischem Arzneimittel (Anm. Weiler)
     

 

medstra aktuell

  • Aktuelle Rechtsprechung in Kürze
  • Aktuelle Nachrichten
  • Rechtsprechungsvorschau
  • Aus dem Inhalt der nächsten Hefte


Verlag C.F. Müller

zurück zur vorherigen Seite